Vorteile des Open-Access-Publizierens

Hohe Zitationsrate

  • Eine Veröffentlichung im Repository der HSU bietet Ihnen eine höhere Wahrscheinlichkeit von der Fachwelt wahrgenommen zu werden.
  • In verschiedenen Studien konnte nachgewiesen werden, dass Open-Access-Publikationen eine wesentlich höhere Rate an Zitationen als ausschließlich in gedruckter Form erschienene Veröffentlichungen aufweisen.

Verbreitung und Nachweis

  • Die Dokumente sind weltweit über Bibliothekskataloge und Suchmaschinen recherchierbar und frei zugänglich.
  • Auf dem Dokumentenserver der HSU können Sie mit verschiedenen Sucheinstiegen komfortabel recherchieren.
  • Die Nachweise gelangen darüber hinaus in die Datenbanken bekannter Suchmaschinen und sind in lokalen, regionalen und überregionalen Katalogen zu finden.

Archivierung

  • Ihre elektronische Publikation wird auf dem Dokumentenserver gespeichert und sicher archiviert.
  • Sie erhält eine dauerhaft stabile und zitierfähige Internetadresse (= persistenten Identifier wie DOI, Handle oder URN).
  • So können Sie auf Ihrer Homepage einen Link auf Ihre Veröffentlichung setzen, der stabil bleibt.
  • Darüber hinaus werden elektronische Dissertationen und Habilitationen an den Archivserver der Deutschen Nationalbibliothek weitergeleitet und dort langzeitarchiviert.

Einsparung von Zeit und Geld

  • Der Dienst ist für Sie nicht nur kostenlos, sondern erspart Ihnen alle Kosten, die mit Papierpublikationen zwangsläufig anfallen.
  • Ihre Publikation ist ohne Verzögerung durch Herstellung, Druck und Vertrieb sofort weltweit verfügbar.
  • Bei Dissertationen kann durch eine Veröffentlichung auf dem Dokumentenserver der HSU die Anzahl der abzugebenden Druckexemplare verringert werden bzw. ganz entfallen.

„Open Access meint, dass diese Literatur kostenfrei und öffentlich im Internet zugänglich sein sollte, so dass Interessierte die Volltexte lesen, herunterladen, kopieren, verteilen, drucken, in ihnen suchen, auf sie verweisen und sie auch sonst auf jede denkbare legale Weise benutzen können, ohne finanzielle, gesetzliche oder technische Barrieren jenseits von denen, die mit dem Internet-Zugang selbst verbunden sind. In allen Fragen des Wiederabdrucks und der Verteilung und in allen Fragen des Copyright überhaupt sollte die einzige Einschränkung darin bestehen, den jeweiligen Autorinnen und Autoren Kontrolle über ihre Arbeit zu belassen und deren Recht zu sichern, dass ihre Arbeit angemessen anerkannt und zitiert wird.“

 

Quelle: Budapest Open Access Initiative

Vielfältige Informationen zum Open-Access-Publizieren erhalten Sie auf der Informationsplattform open-access.net.


Druckversion Druckversion